Menü

CDU und FDP wollen verkehrspolitischen Kahlschlag

Der grüne Kreisvorstand wendet sich in einer Pressemitteilung gegen die Pläne der Landesregierung, vier oberbergische Bahnstrecken aus dem sogenannten IGVP (Integrierter Gesamtverkehrsplan) für Nordrhein Westfalen zu streichen.

In dem für die Zeit bis 2015 reichenden Konzept wird auch der Ausbau der Bahnstrecke Köln-Gummersbach für einen 30-Minuten-Takt und höhere Geschwindigkeiten auf die lange Bank geschoben.

Unsere Pressemitteilung ist im Wortlaut hier nachzulesen.

zurück

GRUENE.DE News

Neues